Kein Cover vorhanden: upload/articles/cover_rd3Tyz9ELgHEXj8Rqkkg.jpg

10 Minutes Gone

Originaltitel: 10 Minutes Gone
Genre: Thriller • Action
Regie: Brian A. Miller
Hauptdarsteller: Michael Chiklis
Laufzeit: DVD (92 Min) • BD (96 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 16

10 Minutes Gone    03.02.2020 von Mario von Czapiewski

Dass man Bruce Willis (Stirb langsam) auf dem Heimvideomarkt nicht mehr entkommt, ist schon lange zu erwarten. Nun gibt es wieder einen Action-Thriller mit seinem Gesicht auf dem Cover auf DVD und Blu-ray zu erstehen und wir sagen euch, ob es nicht mal wieder nur die bekannte „Star-Zierde“ ist.


Inhalt

 

Frank (Michael Chiklis) sollte für den Gangsterboss Rex (Bruce Willis) mit einer Mannschaft einen Juwelenraub durchziehen, der jedoch trotz ausgefeilter B- und C-Pläne in die Hose ging. Ein Verräter befand sich unter den Ausführenden… und diesen will Frank nun finden.

 

Räumen wir den Elefanten mal direkt aus dem Weg. Bruce Willis filmte alle seine Szenen des Films an einem Nachmittag in einer Location und war damit durch für diesen Film. Das sollte allen Bruce Willis Fans seine begrenzte Screen Time im Film relativ zügig erklären. Man sieht ihn ab und an mal in der immergleichen Räumlichkeit ein paar Anweisungen geben – an Action beteiligt er sich nicht.

 

10 Minutes Gone versteht sich als flott inszenierter Action-Thriller, der aufgrund des niedrigen Budgets nur ein paar wackelig gefilmte Shoot-Outs beinhaltet und sonst mit teilweise fragwürdig gespielten Dialogen durch seine holprige Geschichte rast. Die Sets sind billig und teilweise erschreckend hässlich und sorgen selten für mehr als dem ständig präsenten „Hinterhof-Flair“.

 

Damit ist 10 Minutes Gone eine günstige C-Produktion, wie sie im Buche steht, die sich versucht mit ein paar bekannteren Namen auf die B-Ebene zu hieven. Doch hat man erstmal gemerkt, wie die prominenten Namen eingesetzt werden, verfliegt schnell der Glanz dieser offenbar zügig heruntergekurbelten Direct-To-Video-Produktion.

 

Details der Blu-ray

 

Die Veröffentlichung beinhaltet den Film in guter Qualität mit einer mittelprächtigen Synchronisation sowie dem englischen Originalton. Bruce Willis besitzt in den wenigen Momenten, in denen er zu sehen (und zu hören) ist, wenigstens seine originale deutsche Synchronstimme. Im Bonusmaterial finden sich ein kurzes Making-of sowie einige Trailer.

 

Bildergalerie von 10 Minutes Gone (8 Bilder)



Cover & Bilder © 2019 Tiberius Film.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

10 Minutes Gone ist herzlos, günstig und trotz teilweise hohem Tempo unglaublich langweilig. Bruce Willis darf vor einem Fenster ein paar Anweisungen geben und das wars dann auch schon. Eine Produktion, die die Welt nicht braucht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen