Detektiv Conan – TV Serie – Box 8

Detektiv Conan – TV Serie – Box 8

Originaltitel: Meitantei Conan
Genre: Anime • Krimi
Regie: Yasuichiro Yamamoto • Kenji Kodama • u.a.
Laufzeit: DVD (600 Min)
Label: Kazé Anime Studio
FSK 12

Detektiv Conan – TV Serie – Box 8   05.07.2019 von LorD Avenger

Nach dem bisher nie dagewesenen Cliffhanger von Box 7 kehrt Shinichi aka Detektiv Conan zurück, um den Kriminellen Japans erneut den Krieg zu erklären...

 

Inhalt

 

Nachdem Conan sich mit Ais Hilfe wieder zurück in sein Oberschüler-Selbst Shinichi verwandeln konnte, lädt er Ran in ein teures Restaurant ein, um ihr etwas Wichtiges mitzuteilen. Ein Mord im Fahrstuhl nebenan macht den beiden allerdings einen Strich durch die Rechnung und zu allem Überfluss verliert während der Aufklärung dann auch noch das Gegengift seine Wirkung und Shinichi beginnt erneut zu schrumpfen...

 

In den Folgen dieser Box sind Conan und seine Begleiter sehr viel im Japan außerhalb Tokios unterwegs und geraten in die ungewöhnlichsten Situationen. Eine Klientin möchte beispielsweise den mysteriösen Fall um ihren Pager-Freund aufdecken, der ihr eine defekte Spieluhr zukommen ließ, während Ran selbst auch in die Fußstapfen ihres Vaters und ihres Freundes tritt und mit etwas Hilfe ihren ersten Fall löst und ein Leben rettet. Spannend wird es auch als der Besitzer eines abgelegenen Hotels ermordet wird, bevor er seine wertvolle Sportwagensammlung zur Schau stellen kann und besonders als Kogoro nach einer durchzechten Nacht selbst unter Mordverdacht fällt und Rans Mutter beim Aufklären helfen muss. Sehr ländlich wird es beim Ausflug in ein Bergdorf, das immer noch im Schatten einer schweren Bustragödie von vor Jahren liegt und beim Kurzurlaub im Wald, während dem ein Filmstar zu Tode kommt. Auch Inspektor Takagi hat seinen großen Auftritt während er um die Aufmerksamkeit seiner Kollegin Sato kämpft.

 

Bildergalerie von Detektiv Conan – TV Serie – Box 8 (5 Bilder)

Details der DVDs

 

In einem gewohnt ansehnlichen Pappschuber kommen die Discs mitsamt Booklet daher, das einen Episodenguide bereithält. Die deutschen Synchronsprecher bleiben größtenteils unverändert und damit sollte man sich auch unbedingt anfreunden, da die Box lediglich die deutsche Tonspur enthält und auch keine Untertitel anbietet. Wir sind bei Episoden angelangt, die erstmals im Jahr 2000 in Japan veröffentlicht wurden und somit noch im 4:3-Format ausgestrahlt wurden. Satte 600 Minuten zeigen die Folgen bis Nummer 230.

 

Episodenguide

 

  • Episode 207 - Die letzte Fahrt vom Chef (1)
  • Episode 208 - Die letzte Fahrt vom Chef (2)
  • Episode 209 - Die geheimnisvolle Spieluhr (1)
  • Episode 210 - Die geheimnisvolle Spieluhr (2)
  • Episode 211 - Rans erster Fall
  • Episode 212 - Die letzte Ausfahrt (1)
  • Episode 213 - Die letzte Ausfahrt (2)
  • Episode 214 - Kogoro unter Verdacht (1)
  • Episode 215 - Kogoro unter Verdacht (2)
  • Episode 216 - Der 10. Passagier (1)
  • Episode 217 - Der 10. Passagier (2)
  • Episode 218 - Die Flügel des Ikarus (1)
  • Episode 219 - Die Flügel des Ikarus (2)
  • Episode 220 - Der verliebte Kommissar (1)
  • Episode 221 - Der verliebte Kommissar (2)
  • Episode 222 - Umgekehrte falsche Fährte
  • Episode 223 - Der Zorn der Berggöttin (1)
  • Episode 224 - Der Zorn der Berggöttin (2)
  • Episode 225 - 99 Serpentinen
  • Episode 226 - Der fünffarbige See (1)
  • Episode 227 - Der fünffarbige See (2)
  • Episode 228 - Der Wald, die Bären, die Jäger (1)
  • Episode 229 - Der Wald, die Bären, die Jäger (2)
  • Episode 230 - Der Fall der Hundert-Yen-Münze

 

 

© Gosho Aoyama / Shogakukan • YTV • TMS 1996 All Rights Reserved Under License to VIZ MEDIA SWITZERLAND SA Animation Produced by TMS ENTERTAINMENT CO., LTD


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

In der letzten Box mit einem Cliffhanger zu enden war natürlich ein cleverer Schachzug, um die Fans heiß auf die Fortsetzung zu machen - auch, wenn diese lediglich zwei Folgen anhält und die Geschichte nicht wirklich voranbringt. Dann heißt es wieder "business as usual" und wir hangeln uns an Conans Fersen von Fall zu Fall. Dieses Mal besonders schön: Lediglich ein kleiner Bruchteil der Fälle spielt im gewohnten Großstadt-Tokio, während die meisten der Verbrechen tatsächlich auf dem Land, bei Waldausflügen oder im Urlaub stattfinden, wo die anderen Inspektoren zum Einsatz kommen und alles einen abwechslungsreicheren Charakter annimmt. Lediglich bei den Motiven der Täter lässt die Abwechslung langsam nach - die ewige Rache und Eifersucht ist bereits deutlich einfacher vorauszuahnen als die Täter selbst.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen