Die Munsters: Gespensterparty

Die Munsters: Gespensterparty

Originaltitel: Munster, Go Home!
Genre: Komödie
Regie: Earl Bellamy
Hauptdarsteller: Fred Gwynne • Yvonne De Carlo
Laufzeit: BD (96 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

Die Munsters: Gespensterparty    21.01.2019 von MarS

Die US-Comedyserie The Munsters wurde seit dem Jahr 1964 zeitgleich mit The Addams Family ausgestrahlt. Beide Serien waren sehr erfolgreich, wurden jedoch im Jahr 1966 wieder eingestellt. Trotz allem folgte noch im gleichen Jahr der erste Kinofilm unter dem Titel Gespensterparty, in welchem die schrecklich nette Familie erstmals in Farbe zu sehen war. Dieser feiert nun dank Koch Films seine HD-Premiere...

 

Inhalt

 

Als Familienoberhaupt Herman Munster erfährt, dass er der Alleinerbe eines Herrschaftssitzes in England ist, gibt es für die Munsters kein Halten mehr. Prompt reisen sie nach "Munster Hall", um sich ihrem neu erworbenen Luxus hinzugeben, doch dort sind nicht alle von ihrem Besuch begeistert. Während die Bewohner des Ortes das Schloss für verflucht halten, hält sich nämlich Hermans Cousin Freddie für viel geeigneter, der neue Lord von "Munster Hall" zu werden. Doch damit nicht genug, denn eine seit Jahrhunderten anhaltende Fehde zwischen den Munsters und der Familie des Bürgermeisters droht die aufkeimende Liebe zwischen Marilyn Munster und dem Sohn des Stadtoberhaupts zu gefährden. Ein jährlich stattfindendes Autorennen könnte den Streit endlich schlichten, doch Freddie hat bereits Pläne, um während des Rennens den verhassten amerikanischen Kontrahenten aus dem Weg zu räumen...

 

Die Munsters in Farbe? Kann das gutgehen? Sobald der erste Farbschock überwunden ist, kann es das unerwarteterweise tatsächlich, und schon bald fühlt man sich direkt wieder in die Zeit der Serie zurückversetzt. Natürlich liegt dies unter anderem auch an den Darstellern, die mit Ausnahme der Tochter Marilyn komplett mit den Stars der Serie besetzt werden konnten. The Munsters: Gespensterparty führt das Rezept der Serie konsequent fort und liefert damit jede Menge Humor und Slapstick, gepaart mit allerlei Monster-typischen Gegensätzlichkeiten zu den "normalen" Menschen. Dass viele der Pointen mittlerweile ein wenig überholt wirken und damit nicht mehr jeder Gag sein Ziel wirklich trifft, macht den Film nicht weniger sympathisch, sondern lässt dadurch einfach nur den alten Charme wieder aufleben. Die Geschichte selbst ist dabei schon beinahe nebensächlich, was auch daran zu erkennen ist, dass die Handlung mit zahlreichen Nebengeschichten vollgepackt ist, um die Laufzeit eines Films auch wirklich ausfüllen zu können. Dennoch bleibt ein roter Faden erhalten, und der Höhepunkt des Autorennens wurde nicht nur unterhaltsam gestaltet, sondern hat sogar noch einen kleinen überraschenden Twist mit an Bord. Auch wenn The Munsters: Gespensterparty niemals die Qualität der Serie erreicht, so ist der Ausflug auf die große Leinwand doch gelungen und weiß vor allem Fans sehr gut zu unterhalten. 

 

Bildergalerie von Die Munsters: Gespensterparty (7 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Abgesehen von teils starkem Filmkorn sieht das Bild der Blu-ray in Anbetracht des Alters des Films wirklich hervorragend aus. Mit wenigen Ausnahmen sind sowohl Schärfe als auch Detailgrad wirklich ansprechend, während die Farben überwiegend natürlich ausgefallen sind. Lediglich die erstmals in Farbe zu sehenden Munsters selbst verfügen über ein wohl stilbedingtes, sehr auffälliges Makeup, das jedoch nicht immer überzeugend ausfällt. Die Tonspur konzentriert sich selbstverständlich gänzlich auf den vorderen Boxenbereich, bietet dort aber eine klare Abmischung und eine stets verständliche Sprachausgabe.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Den Charme der Serie erreicht The Munsters: Gespensterparty zwar nicht, dennoch weiß der erste Film gerade die Fans gut zu unterhalten. Dank der technisch sehr guten Blu-ray Veröffentlichung von Koch Films können Freunde von alten US-Comedys bedenkenlos zugreifen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen